So erzielen Sie nachhaltiges Unternehmenswachstum

Die meisten Unternehmen wollen wachsen.

Sie haben erkannt, dass Stagnation keine Option ist. Denn wenn sie nicht expandieren, stehen sie möglicherweise vor dem Aus.

Studien zeigen, dass Wachstum im Jahr 2020 oberste Priorität für CEOs hat. Besonders, seit die Weltwirtschaft sich zunehmend positiv entwickelt. So prognostiziert Morgan Stanley's 2020 Global Macro Outlook, dass das globale Bruttosozialprodukt bis Ende 2020 um 3,4 % steigen wird. Das sendet weltweit ein positives Signal.

Doch es sind nicht nur die günstigen wirtschaftlichen Bedingungen, die Unternehmen zum Wachstum bewegen.

CEO Today zufolge steigern wachsende Unternehmen nicht nur ihre Gewinne und erhöhen ihre Marktanteile, sondern verbessern die Relevanz ihres Produktangebots, entwickeln eine agile und innovative Unternehmensstrategie, steigern die Kundenbindung und ziehen mehr talentierte Mitarbeiter an.

Wachstum ist zwar aufregend, da es viele positive Entwicklungen und mehr Umsatz mit sich bringt, aber auch beängstigend, da es mit Kosten und höheren Risiken verbunden ist. Wie können Sie gefahrlos und nachhaltig wachsen? Wie stellen Sie sicher, dass die Wachstumsblase nicht platzt und Sie langfristig dabei bleiben?

Genau darum geht es in diesem Artikel – sicheres, verantwortungsvolles und vor allem effizientes Wachstum.

8 Wege zu nachhaltigem Wachstum

Nachhaltiges Unternehmenswachstum ist kein leichtes Unterfangen. Doch wie bei jeder Herausforderung gilt: Entweder Sie nehmen sie an und geben Ihr Bestes – oder Sie geben auf. Sie haben die Wahl. Letztendlich hängt das Wachstum Ihres Unternehmens von Ihrer Herangehensweise ab.

Hier sind acht Strategien, die Ihnen helfen, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum zu erzielen.

1. Investieren Sie in die besten Mitarbeiter

Der zukünftige Erfolg Ihres Unternehmens hängt von Ihren Mitarbeitern ab. Aus diesem Grund ist es entscheidend für das Wachstum, talentierte Mitarbeiter einzustellen und an den Betrieb zu binden.

Wie der berühmte Gründer der Virgin Group, Investor, Autor und Philanthrop Sir Richard Branson einmal sagte:

“An erster Stelle stehen nicht die Kunden. An erster Stelle stehen die Mitarbeiter. Stellen Sie Ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt, denn diese kümmern sich um die Kunden.”

Motivierte und ehrgeizige Spitzentalente erhalten bekanntermassen die Wachstumsdynamik, finden unkonventionelle Lösungen für Probleme und setzen sich unermüdlich für Ihre Kunden ein.

Analysieren Sie zunächst Ihren derzeitigen Mitarbeiterpool und erneuern Sie ihn, falls Sie Anzeichen von Stagnation und Apathie feststellen. Mitarbeiter, die zum Unternehmenswachstum beitragen, suchen begeistert nach neuen Wegen, Kunden zu gewinnen und zu binden, und halten Ausschau nach Geschäftschancen und Möglichkeiten zur Ertragssteigerung.

2. Kommunikation ist IMMER der Schlüssel

Bei dieser Strategie geht es um die Kultur und Werte Ihres Unternehmens. Wie transparent sind Beschluss, Planung und Auswahl von Wachstumsstrategien? Teilen Sie Ihre Wachstumspläne mit anderen?

Analysieren Sie genau, wie und von wem Entscheidungen in Ihrem Unternehmen getroffen werden. Wissen die Mitarbeiter, warum bestimmte Massnahmen ergriffen werden? Liegt Ihnen daran, dass sie es wissen?

Mitarbeiter, die sich für den Erfolg des Unternehmens einsetzen, müssen verstehen, warum bestimmte Massnahmen oder Änderungen erforderlich sind. Kommunikation sollte auf allen Ebenen gestärkt werden – ob bei Aktionären, Geschäftsführern, Managern, Teamleitern oder einfachen Angestellten.

Durch transparentes Handeln, Bekanntmachung Ihrer Pläne und Einbindung des Teams in Ihre Entscheidungen motivieren Sie die Mitarbeiter und vermitteln ihnen das Gefühl, dass sie zum Wachstum des Unternehmens beitragen.

3. Beseitigen Sie isolierte Arbeitsbereiche

Isoliertes Arbeiten wirkt sich negativ auf Unternehmen aus.

Das ist hinreichend bekannt.

Der fehlende Austausch von Informationen, unterschiedliche Prozesse und widersprüchliche Ziele – dies sind alles Symptome des sogenannten „Silodenkens“, das sowohl für interne Geschäftsprozesse als auch das externe Kundenerlebnis schädlich ist. Der grösste Nachteil ist Vertrauensverlust!

Tun Sie alles, um Silodenken zu beseitigen und somit ineffiziente, redundante Prozesse und Aufgaben sowie unnötige Zuständigkeitskonflikte zu vermeiden. Nur in einer vereinten Organisation mit aufeinander abgestimmten Prozessen, in der die rechte Hand weiss, was die linke tut, kann kontinuierliches und strukturiertes Wachstum gelingen.

4. Seien Sie bereit für Innovation und investieren Sie in kosteneffiziente Tools

“Wenn Agilität Wachstum beschleunigt, dann ist Innovation die treibende Kraft dahinter“, lautet das Fazit einer neuen Studie von Accenture Technology.

Laut dieser Studie erklären 90 % der Führungskräfte, dass IT-gestützte Innovation entscheidend für das Wachstum und das Überleben Ihres Unternehmens ist.

In einer Ära der digitalen Transformation sind Innovationen und digitale Technologien unerlässlich. Nachhaltiges Wachstum erfordert Investitionen in innovative, digitale Tools, die Ihnen helfen:

– Das Ziel ist, alle Aktionen effizienter und kostensparend durchzuführen.

Dazu benötigen Sie die richtigen Tools, IT-Systeme und Betriebsprozesse, die skalierbar sind und sich den Anforderungen eines wachsenden Unternehmens anpassen.

5. Planen Sie Ihr Wachstum und kennen Sie die Kosten

Wachstum ohne Strategie ist zum Scheitern verurteilt. Sie müssen das Wachstum steuern und Ihre kurzfristigen und langfristigen Expansionsphasen planen.

Natürlich ist es verlockend, schnell mehr Kunden zu gewinnen und Umsätze zu steigern. Doch dieser Weg ist nicht nachhaltig. Denn wenn Sie keine Gewinne erzielen und nicht über ausreichenden Cashflow verfügen, stagniert das Wachstum u. U. bald. 

Dass Expansion um jeden Preis verheerende Folgen haben kann, zeigt das Beispiel des Start-up-Unternehmens WeWork, einem Anbieter von Büroflächen und Coworking Spaces für Selbständige und Unternehmen.

Das Unternehmen verzeichnete zunächst weltweit exponentielles Wachstum und lockte vermögende Investoren an. Doch dann konnte es seine Kosten nicht mehr decken und erzielte kaum noch Gewinne. Hinzu kamen fragwürdige Finanz- und Geschäftsentscheidungen. Schliesslich stürzte das Start-up von schwindelerregenden 47 Milliarden $ auf 20 Milliarden $ ab und musste Tausende von Mitarbeitern entlassen.

Wachstum ohne Berücksichtigung von Gewinnen und betriebswirtschaftlichen Grundsätzen kann zu geschäftlichem Niedergang führen. Diese Erkenntnis veranlasste schnell wachsende Unternehmen wie Uber, Lyft und Revolut ihr unkontrolliertes Wachstum zu stoppen und vorsichtiger zu expandieren.


Das bedeutet, Sie benötigen einen soliden Plan, ein Budget und einen gewinnorientierten Ansatz. Sie müssen auch KPIs verfolgen, verschiedene Leistungssegmente messen und Umsatzprognosen erstellen.

Welches sind Ihre bestehenden und zukünftigen Einnahmequellen? Verfolgen Sie Einnahmen und Ausgaben? Haben Sie genügend Geld, um neues Personal einzustellen, neue Software anzuschaffen und zusätzliche Kosten zu decken? Messen Sie Ihre Aktivitäten und deren Beitrag zum Wachstum des Unternehmens?

Viele Fragen müssen gestellt und viele Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Soviel ist klar: Solides Wachstum darf nicht betriebswirtschaftliche Grundsätze ausser Acht lassen, keine negativen Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft haben oder – was am schlimmsten wäre – auf Kosten der Mitarbeiter geschehen.

Aus diesem Grund sind ein kurzfristiger Massnahmenplan und eine langfristige Strategie zwei entscheidende Faktoren für erfolgreiches Wachstum.

6. Wählen Sie Ihre Kunden sorgfältig … und behalten Sie sie!

Verkaufen Sie kein Eis an Eskimos (oder irgendetwas an irgendwen), sondern überlegen Sie, wer Ihre idealen Kunden sind und konzentrieren Sie sich auf diese Gruppe!

Ein klares Bild Ihrer Zielgruppe hilft Ihnen, fundierte Entscheidungen zu treffen und auf strategische Weise neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu binden. Konzentrieren Sie sich auf Kunden, die Ihre Produkte wirklich brauchen und bereit sind, eine langfristige Geschäftsbeziehung einzugehen – so schaffen Sie anhaltenden Mehrwert.

Die Auswahl der richtigen Kunden ist entscheidend für nachhaltiges Wachstum. Denn sie passen perfekt zu Ihrem Angebot und kaufen wiederholt bei Ihnen – so entsteht skalierbares Wachstum für Ihr Unternehmen. Ganz einfach!

Wenn Sie sich auf das Folgegeschäft konzentrieren und Kundenloyalität aufbauen, wird Ihr Unternehmen nachhaltig wachsen. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihren Kunden, lernen Sie ihre Gewohnheiten und ihr Kaufverhalten kennen, ermitteln Sie ihren Bedarf und fragen Sie sie, wie Sie Ihr Produkt oder Ihren Service verbessern können.

Mit anderen Worten: Wenn Sie langfristig erfolgreich sein möchten, investieren Sie in dauerhafte Beziehungen zu Ihren Kunden! Und machen Sie Kundenbindung zu Ihrer obersten Priorität.

7. Definieren Sie Ihr Mehrwertversprechen (neu)

Am Anfang einer Geschäftstätigkeit steht eine Idee – Ihr einzigartiges Versprechen, einen bestimmten Mehrwert zu schaffen.

Erinnern Sie sich? Sind Sie sich sicher, dass Sie die folgenden Fragen heute noch schnell und zuversichtlich beantworten können?

  • Was macht Ihren Service oder Ihr Produkt besser als alle anderen?
  • Wodurch unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern?
  • Ist das für Ihre Zielgruppe relevant? Erkennen und schätzen Ihre Kunden den Nutzen Ihres Angebots?

Wenn Sie diese Fragen nicht beantworten können, lassen Sie alles andere liegen und formulieren Sie ein neues Mehrwertversprechen. Denn möglicherweise haben Sie Ihre Unternehmensidentität verloren. Das bedeutet, Sie haben keine RELEVANZ mehr!

Ohne Ihren Wettbewerbsvorteil zu kennen und zu wissen, warum Sie in Ihrem Bereich der Beste sind, wird das Wachstum Ihres Unternehmens den Veränderungen am Markt und der Konkurrenz nicht standhalten.

Überlegen Sie, wo Ihre Stärken liegen. Sorgen Sie dafür, dass diese in der gesamten Interaktion mit potentiellen und bestehenden Kunden klar hervorstechen und sich in Ihren Unternehmenswerten und in Ihrer Markenbotschaft widerspiegeln.

8. Stärken Sie Ihre Marke

Um erfolgreich zu wachsen, müssen Sie eine deutliche Stimme haben – Ihre Marke.

Um Ihre Kunden mit einer einzigen, einheitlichen Stimme anzusprechen, müssen Sie eine individuelle Kultur entwickeln, Werte formen und ihre Alleinstellungsmerkmale definieren.

Eine starke Marke bringt viele Vorteile. Sie ermöglicht es Ihnen,

  • sich von der Konkurrenz abzuheben,
  • eine emotionale Verbindung zu Ihrem zukünftigen oder bestehenden Kunden herzustellen und
  • schafft Vertrauen in Ihr Angebot.

Sie bildet auch eine solide Grundlage dafür, dass Ihr Unternehmen wachstumsbedingten Änderungen standhält. Diese Identität bietet Ihrem Unternehmen eine Grundlage und sichert Langlebigkeit, denn die Kunden bevorzugen in der Regel langfristige Beziehungen zu einer starken Marke. Mit anderen Worten – eine starke Marke ist der grösste Wachstumstreiber.

Wachsen Sie verantwortungsvoll

Wachstum kann zwar beängstigend sein, doch Sie sollten der Versuchung widerstehen, klein zu bleiben.

Ja, es ist riskant. Doch langfristig lohnt es sich.

“Hab keine Angst vor dem, was schiefgehen könnte, sondern freue dich auf das, was alles gut gehen kann.” (Tony Robbins)

Um keine unnötigen Risiken einzugehen, müssen Sie Ihre Wachstumsziele und -strategien verstehen, offen sein für Innovationen sowie einen Plan, ein Budget und ein Team an Ihrer Seite haben, das Ihren Willen zum Erfolg teilt. Wenn Sie Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt Ihres Handelns stellen, kann Ihr Unternehmen auf gesunde Weise wachsen und gedeihen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie Sie mit SuperOffice nachhaltiges Wachstum erzielen.

Kontaktieren Sie uns